1. Oktober 2016

Hundeanhänger – Hunde einfach und sicher mit dem Fahrrad transportieren

Hundeanhänger – Hunde einfach und sicher mit dem Fahrrad transportieren
4.09 (81.88%) 32 votes

Hundeanhänger Fahrrad

√ optimal für kranke und alte Hunde 

√ für Reisen und Radtouren

√ Hilfe für operierte Hunde

√ schont die Gelenke

√ ideal für Welpen

→ Direkt zum Shop*

Der Hundefahrradanhänger – Mobil sein mit Hund

Wer selbst einen oder mehrere Hunde besitzt, weiß, dass man mit den Vierbeinern manchmal nicht nur zu Fuß unterwegs sein möchte. Steht beispielsweise eine Radtour an, muss der Hund nicht unbedingt zu Hause auf Frauchen und Herrchen warten.

Andererseits kann der Vierbeiner vielleicht aber auch nicht über die ganze Strecke hinweg mithalten. Um den Hund auf schöne Fahrradtouren mitnehmen zu können, ohne ihn physisch zu überlasten, eignet sich die Nutzung eines Hundanhängers für Fahrräder.

Dazu wird der Hundeanhänger mit einer speziellen Kupplung am Fahrrad befestigt, sodass der Hundeanhänger hinter dem Fahrrad hergezogen wird. Die Anhänger selbst sind meist so konstruiert, das sie dem Hund während der Fahrt optimalen Schutz bieten.

Das bedeutet einerseits, dass der Anhänger aus bestimmten Materialien gefertigt ist, die beispielsweise wasserabweisend sind. In der Regel sind auch die Sitzflächen im Anhänger gepolstert und der Anhänger an sich mit Klett oder Reißverschluss verschließbar, um ein Herausspringen des Hundes zu vermeiden.

Beliebte Fahrrad Hundeanhänger anderer Hundehalter

Bestseller Nr. 1
Hundeanhänger Fahrradanhänger Hunde Fahrrad Anhänger Weiß/Schwarz NEU
  • sehr solider Fahrradanhänger
  • Front- und Hintereingang mit Reißverschluss für einen einfachen Einstieg
  • Reflektoren an allen vier Seiten vorhanden für zusätzliche Sicherheit bei Dunkelheit
  • Einfache und schnelle Montage und Demontag
  • Auch als Lastenanhänger geeignet
Bestseller Nr. 2
DURAMAXX King Rex Fahrradanhänger Hundeanhänger 250l 40kg Stahlrohr blau
  • Fahrradanhänger zum Transport von Hunden mit 250 Liter Laderaum | stabiler, pulverbeschichteter Stahlrohrrahmen | problemloser Transport von Tieren bis zu 40 kg Gewicht
  • Nylonbespannung inklusive rutschhemmendem, wasserabweisendem Boden | Autoventile zur leichten Luftbefüllung an jeder Tankstelle
  • komplett mit fest installiertem Kupplungssystem, passend für alle Fahrräder mit 26-28" | ideal für kleine bis mittelgroße Hunde | 16" Luftbereifung mit stabiler Edelstahl-Speichenfelge
  • Der Fahrradanhänger King Rex ist das neue, hoheitliche Gefährt Ihres vierpfotigen Freundes. Verzichten Sie nie wieder auf die Begleitung Ihres Hundes bei Ausflügen in die Natur und erschließen Sie mit dem Hundeanhänger ganz neue Auslaufregionen fernab der festgetrampelten Pfade.
  • Befestigt wird die 70cm lange Deichsel mit der vormontierten Kupplung schnell und unkompliziert am Hinterrad des Fahrrads. Damit ist garantiert, dass sich das Gefährt nicht selbstständig macht. Wird der Transportprofi dagegen gerade nicht benötigt, lassen sich die Räder dank Druckhebel-Einrastung im Handumdrehen abnehmen und der Anhänger mit wenigen Handgriffen flach zusammenlegen. Selbst die Deichsel ist umklappbar, was die platzsparende Aufbewahrung erleichtert.
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Hundeanhänger Fahrradanhänger Hunde Fahrrad Anhänger Rot/Schwarz NEU
  • Sehr solider Fahrradanhänger
  • Reflektoren an allen vier Seiten vorhanden für zusätzliche Sicherheit bei Dunkelheit
  • Front- und Hintereingang mit Reißverschluss für einen einfachen Einstieg
  • Einfache und schnelle Montage und Demontage
  • Auch als Lastenanhänger geeignet
Bestseller Nr. 5
DOGGYHUT Hundeanhänger Hunde Fahrradanhänger Hundetransporter-MEDIUM ROT 10115-01
  • Starke Stahlrohrrahmen und wasserdichte Polyesterflächen (600 D)
  • Anti-Rutsch Matte inklusive
  • Seitenflächen aus Venyl sorgen für Schutz bei Wind und Regen
  • Universelle Fahrradkupplung für die Hinterachse inklusive
  • 16" Luftbereifung

*Letzte Aktualisierung am 1.10.2016 um 08:26 Uhr / Parnter-Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hundeanhänger für das Fahrrad

Bei Hundeanhängern für das Fahrrad gilt in erster Linie, dass Ihr Hund in diesem vernünftig Platz haben soll. Wer möchte sich schon für längere Zeiträume auf eventuell holprigen Straßen in einen viel zu engen Raum wissen? Genauso unangenehm wie das Ihnen wäre, ist es auch für Ihren Hund.

Bevor Sie sich also für einen speziellen Hundeanhänger entscheiden und diesen Hundeanhänger kaufen, sollten Sie zwei wesentliche Dinge beachten bzw. bedenken.

  1. Hat mein Hund genügend Platz? Vermessen Sie dazu Ihren Hund ! Eine Anleitung, wie Ihr Hund abzumessen ist, finden Sie hier.
  2. Wofür möchten Sie den Hundeanhänger einsetzen? Suchen Sie einen Hundeanhänger für lange Fahrradtouren oder eher für kurze Stadtfahrten bspw. zum Tierarzt oder ähnliches? Je nachdem sollten Sie u.a. auf die Bereifung des Hundeanhängers achten, sowie auf einige zusätzliche Funktionen, wie die materielle und wasserabweisende Beschaffenheit etc..

Kosten, Sicherheit, Befestigung, Bereifung

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es nicht unbedingt einfach ist, den besten Hundeanhänger für den eigenen Hund zu finden. Dabei sind nämlich einige Dinge zu beachten.

Fahrrad HundeanhängerNeben dem Preis für einen passenden Anhänger ist es beispielsweise sehr wichtig, dass der Hund genügend Platz hat, um im Anhänger auch sitzen zu können.

Ein weiterer Faktor ist die Belastbarkeit des Fahrradanhängers. Hier gibt es zu jedem Modell Angaben, wie schwer der Hund maximal sein darf. Achten Sie unbedingt darauf, dass diese Maximal-Belastbarkeit nicht überschritten wird, um zu vermeiden, dass der Anhänger während der Fahrt kippt oder Teile des Anhängers das Gewicht Ihres Hundes nicht aushalten könnten (bspw. die Achsen).

Ein weiteres Thema, das vor allem in den Herbst- und Wintermonaten oder für Fahrten bei Dunkelheit und Dämmerung wichtig ist, ist die Sicherheitsausstattung des Fahrrad-Hundeanhängers.

Achten Sie hierbei darauf, dass der Anhänger Reflektoren an den Rädern besitzt und auch Teile des Obermaterials mit reflektierenden Bereichen ausgestattet ist. Hilfreich bei tiefer liegenden Hundeanhängern sind auch Sicherheitswimpel, die den Anhänger für andere Verkehrsteilnehmer, Fußgänger und Fahrradfahrer besser sichtbar machen, da sie bis in Augenhöhe reichen.

Praktisch ist auch, wenn zusätzlich zum Anhänger Ersatzteile auch einzeln nachgekauft werden können. Die namhaften Anbieter beispielsweise bieten größtenteils auch Ersatzkupplungen an, was die Reparatur bei einem eventuellen Schaden um einiges einfacher und kostengünstiger macht.

Wer es ganz genau wissen will, wirft vorab auch einen Blick auf die Bereifung des Hundeanhängers. Wenn Sie mit dem Fahrrad vorrangig auf unebenen Wegen – bspw. im Wald oder in der Nähe von Feldern – unterwegs sind, sind breite und größere Räder mit einem robusten Profil meist die bessere Wahl. Sie gleichen die Unebenheiten besser aus, wodurch sich der Anhänger auch besser ziehen lässt. Für Stadtwege, Straßen und ebene Fußwege genügen auch schmalere Reifen.

Gewöhnung an den Hundeanhänger

Ist der passende Hundeanhänger ausgewählt und gekauft, muss sich nur noch der Vierbeiner an das neue Transportmittel gewöhnen. Wie schnell das funktioniert, hängt ganz von Ihrem Hund ab.

Viele Hunde sind aufgeschlossen genug, um mit neuen Dingen gelassen umzugehen. Wahrscheinlich reichen in solch einem Fall bereits ein paar kleine Übungen und Ihr Hund wird Sie glücklich in seinem Hundeanhänger begleiten.

Es gibt auf dern anderen Seite aber auch Hunde, die Neuem erst einmal etwas skeptisch oder ängstlich gegenüberstehen. Aber keine Sorge: in der Regel lässt sich das mit etwas Übung auch hinbekommen, sodass Ihr Hund Sie gerne begleiten wird, wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sein wollen.

Wie das funktionieren kann, haben wir in unserem Ratgeber „Wie gewöhne ich meinen Hund an den Hundeanhänger?“ zusammengefasst.

Für weitere Tipps und Tricks sind wir natürlich jederzeit dankbar!

Eine Fahrt mit dem Hundeanhänger – Beispiel

Kurz zu uns..

Wir von hundeanhaenger-profi.de verstehen uns als Ratgeber von Hundefreund zu Hundefreund. Selbstverständlich leben auch wir mit mehreren Hunden zusammen und möchten unsere Erfahrungen mit verschiedenen Hundeanhängern mit anderen Hundehaltern teilen. Gerne nehmen wir aber auch Erfahrungsberichte und Tipps anderer Hundehalter entgegen.

Überblick – wie ist ein Hundeanhänger aufgebaut?

Fahrrad HundeanhängerMan könnte auf den ersten Blick meinen, dass Hundeanhänger und Kinderfahrradanhänger sich so ähnlich sind, dass man das Eine für das Andere (und andersherum) einsetzen könnte. Von der Verwendung eines Kinderfahrradanhängers für einen Hund – und ebenso der Verwendung eines Hundeanhängers für ein Kind – möchten wir an dieser Stelle jedoch abraten! Dies begründet sich vor allem im Aufbau und den Sicherheitsmaßnahmen.

Den Aufbau eines Hundeanhängers für das Fahrrad möchten wir Ihnen hier kurz erläutern.

Die Kupplung: Die Kupplung des Hundeanhängers ist die direkte Verbindung zwischen Fahrrad und Hundeanhänger. Sie befindet sich in der Regel linksseitig an der Achse des hinteres Rades. Über eine sogenannte Deichsel wird die Kupplung mit dem Fahrrad und dem Anhänger verschraubt. Für eine verbesserte Sicherheit sorgen sogenannte „Sicherheitsspannleinen“, die Kupplung und Deichsel zusätzlich sichern bzw. dann noch den Anhänger am Fahrrad halten, wenn Kupplung oder Deichsel kaputt gehen sollten.

Die Bereifung: Die Art der Bereifung sorgt für Komfort und Sicherheit für Fahrradfahrer und Hund. Meist sind die Laufräder der Hundeanhänger zwischen 12 und 20 Zoll groß. Je größer die Reifen und je breiter das Profil, umso besser ist die Bereifung auch für unebene Wege geeignet. Die meisten Reifen der Hundeanhänger lassen sich übrigens ganz einfach über ein sogenanntes „Autoventil“ aufpumpen.

Der Rahmen: Der Rahmen bildet das Kernstück des Anhängers. Hochwertige Hundeanhänger setzen hierbei auf einen leichten Aluminiumrahmen, der noch dazu nicht so schnell rosten kann und stabil ist. Je robuster der Rahmen, umso besser können auch die Vorzüge des Obermaterials zur Geltung kommen.

Die Sicherheitsleine: Die Sicherheitsleine ist eigentlich in jedem Hundeanhänger ein Muss, um Ihren Hund zusätzlich zu sichern, sodass dieser auch bei einem geöffneten Luftgitter / Instektengitter nicht aus dem Anhänger springen kann. Wir empfehlen Ihnen, die Sicherheitsleine nicht am Halsband, sondern einem passenden Hundegeschirr zu befestigen.

Die Bodenwanne: Für guten Sitzkomfort, Sicherheit und eine gute Dämpfung sorgt zudem eine hochwertige Bodenwanne. Die Bodenwanne sollte so stark belastbar sein, dass sie das Gewicht Ihres Hundes halten kann.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*